Landhausplatz Innsbruck

Zum Thema “Kornmarkt-Diskussion” in Nürnberg mal ein Positivbeispiel unseres österreichischen Nachbars Innsbruck: Die gelungene Inklusion von Skateboarding in die urbane Architektur, direkt vor dem Rathaus! Danke für den Tipp Christian Pfanner.

Leider wird dieser Platz vom Tiroler Landtag sehr scharf kritisiert; aber etwas mehr Grünflächen und weniger unsinnige Trinkwasserverschwendung, hätten sich die Skater sicher auch gewünscht. Für mehr Infos: hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort